Silbermünze zum Verkauf angeboten
Vermutung von Verkäuferin schnell bestätigt
09.01.2017 13:15 Uhr
Weiden in der Oberpfalz.
Mit dem aufmerksamen Blick einer Verkäuferin hatte ein Unbekannter am Montag gegen 13:15 Uhr vermutlich nicht gerechnet und bot in einem Juweliergeschäft in der Fußgängerzone eine Silbermünze zum Kauf an. Da die Verkäuferin die Herkunft der Münze laut Polizei jedoch nachvollziehen konnte, kam ihr die ganze Sache spanisch vor. Deswegen nahm sie mit einem anderen Laden, der sich ebenfalls in der Fußgängerzone befindet, Kontakt auf. Dort konnte dann festgestellt werden, dass die Silbermünze im Wert eines niedrigen dreistelligen Betrages anscheinend kurz zuvor entwendet wurde. Die Verkäuferin des Ladens begab sich unverzüglich in das Juweliergeschäft. Dort traf sie
auf den Unbekannten und sprach ihn an. Dieser flüchtete laut Polizei daraufhin sofort aus dem Geschäft und ließ die Münze beim Juwelier zurück.

Bei dem Unbekannten soll es sich um einen 35 bis 40 Jahre alten Mann handeln. Er hatte einen Vollbart und war bekleidet mit einer blauen Jeans und einer dunkelgrünen Jacke, welche im Schulterbereich einen hellen Stoffeinsatz besitzt. Zeugen, denen der flüchtenden Unbekannte auffiel und sachdienliche Angaben zu seiner Person machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0961/401-321 mit der Polizeiinspektion Weiden in Verbindung zu setzen.
Autor: (sk / pm) - zuletzt aktualisiert: 10.01.2017 11:30 Uhr
 

Anzeige

 
 

Aktuelle Videos
 
1 | Über 250 Einsatzkräfte bekämpfen Großbrand von 2 Vierseithöfen

2 | Mit Kleinbus auf der A6 verunglückt

3 | Bei Arbeiten in kleiner Autowerkstatt kommt es zu einer Verpuffung

4 | Dachstuhl von Moosbacher Pfarrkirche in Brand geraten

 

Meistgelesene Artikel
 
1 | 26.05.2017

18 Jähriger stirbt bei Sturz aus dem Fenster

2 | 26.05.2017

Ins Schleudern gekommen und in Leitplanke gekracht

3 | 26.05.2017

Vater will mit Taschenmesser auf Sohn losgehen

4 | 24.05.2017

Über 250 Einsatzkräfte bekämpfen Großbrand von 2 Vierseithöfen

5 | 25.05.2017

Mutter hilft mit Motorrad gestürztem Sohn

 

Kontakt
 
BK-Media News ist ein Service von:
10_logo_bkmedia_2
BK-Media
Bernd Kropf Medienproduktion
Klaus-Conrad-Str. 22
92533 Wernberg

Telefon +49 9604 / 914 560
Fax +49 9604 / 914 570
eMail info@bk-media.de

Impressum